puh, das war knapp

Die Senioren hatten am 22.03.2015 den Tabellenletzten ZSG Grün-Weiß Waltershausen zu Gast. Auf dem Papier ’ne klare Sache für den KSV. Doch die Waltershäuser wehrten sich nach Kräften.Mit einem 2 Holz Vorsprung für Waltershausen war der erste Durchgang sehr ausgeglichen.                Schmidt Hans        425 – 461    Pommerening Dieter
Welling Hartmut   471 –  437    Hartwig Helmut*

Im zweiten Durchgang war es nicht viel anders. Ein fast verzweifelter Jogi zerschoß jedes Bild und nahm jeden Kegel einzeln.                                                                                                Wagner Joachim   406 – 452   Pommerening Bernd
Ziegler Karl-Heinz 460 – 405  Noack Wolfgang

Ein harter Kampf auf hohem Niveau fand ein glückliches Ende für den KSV.      1762 – 1755

In der Abschlußtabelle befinden sich die Senioren auf dem 6. Platz.


 

Am letzten Spieltag hatten die Senioren des KSV Wutha-Farnroda das Schlusslicht ZSG GW-Waltershausen zu Gast. Da wussten die Gäste schon, dass sie als Absteiger feststanden. Wollten aber noch ein gutes Spiel machen, was auch gelang. Hatten wir das Hinspiel in Waltershausen schon mit 1570 zu 1526 verloren, währe auch das Spiel fast verlorengegangen. Die Spieler waren motiviert wollten nochmal alles Zeigen und spielten ihr bestes Ergebnis der Spielserie. Hans, Schmidt spielte 425Holz gegen Dieter Pommerening
461 Hartmut Welling hatte mit 471 seinen Gegner Helmut Hartwig
437 im Griff. Joachim Wagner kam mit 406 wieder nicht gut ins Spiel und musste Bernd Pommerening 452 wieder 46Holz abgeben. Nun lag unsere Hoffnung nur noch auf Karl-Heinz, Ziegler der gute 460Holz spielte davon 174 Abräumer, da sein Gegner Wolfgang, Noack nicht so mithalten konnte 405Holz, konnten wir das Spiel mit
1762 zu 1755 doch noch mit 7 Holz für uns entscheiden.
Dank allen Sportfreunden für die Saison jeden für die kommenden Aufgaben viel Erfolg.

Manfred

 

Kommentar verfassen